SBV Erichshagen e.V.

 

Ausbildungskonzept

Präambel


Seit 2003 ist beim SBV Erichshagen im Jugendbereich ein sehr starker Mitgliederzu-wachs zu verzeichnen, der auch heute, Anfang 2007, noch anzuhalten scheint. Waren es vor vier Jahren ca. 60 aktive Jugendspieler beim SBV, sind es heute knapp 250 Mitglieder im Jugendbereich. 

Begleitend zu diesen starken Veränderungen, hat sich die Jugendleitung des SBV Erichshagen entschlossen, ein Jugend- und Ausbildungskonzept für die Jugendmannschaften innerhalb des Vereins zu erstellen. 

In diesem Konzept sind die Rahmenregeln aufgeführt, nach denen beim SBV Erichshagen, Training, Spielbetrieb und Zusammenleben der Spielerinnen und Spieler, Trainer, Betreuer und auch Eltern durchgeführt werden soll. 

Ziel des Konzeptes ist es dabei aber auch, den jugendlichen SpielerInnen schon früh zu vermitteln, dass ein Verein nur durch die aktive Mithilfe aller Vereinsmitglieder funktionieren kann. Ab der C-Junioren sind daher auch allgemeine Vereinsaufgaben für die Mannschaften vorgesehen, die dann je nach persönlicher oder charakterlicher Eignung eingefordert werden sollen. 

Die TrainerInnen und BetreuerInnen des SBV Erichshagen arbeiten nach diesem Konzept, sind sich der Verpflichtung, die sich aus dem Konzept für ihre Trainingsarbeit ergibt auch durchaus bewusst. 


 

Ziele der fußballerischen Ausbildung

Allgemein:

  • spielerische Beschäftigung mit dem Ball (G-Junioren)
  • Grundlagentraining (F und E)
  • Aufbautraining (D und C)
  • Leistungstraining (B und A)

Ziel:
Möglichst vielen SpielerInnen das Fußballspielen ermöglichen. Der SBV wird daher bei ausreichender Spielerzahl und Vorhandensein eines geeigneten Betreuers lieber eine Mannschaft mehr zum Spielbetrieb zu melden.

Wir achten auf Leistung, wichtiger jedoch ist der Ansatz, den SpielerInnen die bestmögliche Ausbildung in den einzelnen Altersabschnitten zu bieten. Oberstes Ziel ist hierbei die optimale Ausbildung der SpielerInnen für die spätere Integration in den eigenen SeniorInnenbereich.

Folgende Trainingsschwerpunkte werden in den einzelnen Altersklassen in den Vordergrund gestellt und werden von den TrainerInnen im Rahmen der sich u.a. durch die Gruppe ergebenden Möglichkeiten umgesetzt:

1. G-Junioren

  • Spielerische Beschäftigung mit dem Ball
  • Spaß und Freude am Ballspiel erleben
  • Bewegung fördern

2. F-Junioren und E-Junioren Spaß und Freude am Fußballspielen erleben

  • Sportliche Bewegungen erlernen

3. D-Junioren und C-Junioren Fußballspielen verbessern

  • Technisch-taktische Elemente trainieren

4. B-Junioren und A-Junioren

  • Fußballspielen trainieren
  • Technisch-taktisches Handeln spezialisieren

 

Grundsätze zum Training

Ablauf:

  1. Fehlerhafte Ausführung aufzeigen und verdeutlichen
  2. Verbesserungen und Veränderungen des Bewegungsablaufes erklären und demonstrieren
  3. Sofortige Realisierung in der Praxis .....evtl. mehrfach wiederholen!!! Korrekturen sind sehr wichtig, da fehlerhafte Bewegungsmuster, die automatisiert sind, kaum wieder veränderbar sind.
  4. Differenzierung: keine Über- bzw. Unterforderung (evtl. dementsprechende Gruppen bilden)

5. Grundlagentraining F und E-Junioren:

Training mindestens 1-mal pro Woche

  1. Vermittlung vielseitiger sportlicher Erlebnisse
  2. Schaffung koordinativer Grundlagen
  3. Vermittlung des grundsätzlichen Spielgedankens „Tore erzielen und Tore verhindern"
  4. Erlernen der wichtigsten Technik-Elemente (in Grobform): Dribbeln, Passen , Schießen

Vermittlung (vor-)taktischer Verhaltensregeln:

  • Tore erzielen durch Zusammenspiel und Einzelaktionen
  • Tore verhindern und den Ball zurückerobern, wenn der Gegner am Ball ist
  • Zugewiesene Spielräume und Positionen einhalten. Jedoch sollte jedes Kind in Training und Spiel auf allen Positionen, vom Torwart bis zum Stürmer eingesetzt werden Förderung der Freude am Fußballspielen (z.B. durch Motivationsspiele)
  • Förderung der Beidfüssigkeit
  • Erlernen und Erleben eines Gruppenverhaltens (helfen/helfen lassen, andere akzeptieren)
  • Anregungen für zusätzliche sportliche Aktivitäten in der Freizeit
  • Spielerisches Kennenlernen der „Mindestregeln" (Anstoß, Einwurf, Eckstoß, Freistoß, Strafstoß, Abstoß)

Tabellenstand ist uninteressant, die Ausbildung der Spieler für den nächsten Altersabschnitt steht im Vordergrund

Aufbautraining D-Junioren:

Training 1 - 2-mal pro Woche

Systematisches Erlernen und Festigen technischer Fertigkeiten:

  • Dribbling mit Innen- und Außenseite, mit dem Spann sowie mit vielen Tempo- und Richtungswechseln
  • Spiel mit Innen- und Außenseite (vor allem als sicherer Pass)
  • Spiel mit dem Vollspann, mit Innen- und Außenspann (vor allem als Torschuß und Flanke)
  • Kontrolle flacher, halbhoher und hoher Zuspiele
  • Kopfballspiel (aus dem Stand und aus dem Anlauf)
  • Variable Anwendung der Grundtechniken in verschiedenen Spielsituationen (u.a. unter Druck durch einen Gegenspieler)
  • Spielerische und zielgerichtete Vermittlung taktischer Grundlagen:
  • Freilaufen aus dem Deckungsschatten des Gegners (mit Tempowechseln/Körpertäuschungen)
  • Zusammenspiel zur Ballsicherung und Vorbereitung des Torabschlusses
  • grobes Verständnis für Spielsysteme und Positionen
  • Spielerische Stabilisierung der konditionellen Grundlagen
  • Vermittlung einer positiven Einstellung zum Fußballspiel
  • Koordination schulen
  • Training der Schnelligkeit
  • Förderung von Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein

Aufbautraining C-Junioren:

 

Training 2-mal pro Woche , leichte Saisonvorbereitung

Anpassung des individuellen technisch-taktischen Leistungsvermögens an verbesserte Schnelligkeits- und Krafteigenschaften

Sportliche und persönliche Förderung des einzelnen Jugendlichen je nach individuellem Entwicklungsstand

Vermittlung anspruchsvollerer taktischer Elemente:

  • Raumaufteilung
  • Situationsgerechtes Freilaufen
  • Gruppentaktische Mittel des Angriffs und der Verteidigung
  • Aufgaben auf einzelnen Spielpositionen

Motivierende Verbesserung und Stabilisierung konditioneller Grundlagen

  • Schnelligkeit
  • Grundlagenausdauer
  • Vielseitige Kräftigung
  • Beweglichkeit

Förderung von Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Herausbildung einer stabilen Leistungsbereitschaft für ein zielgerichtetes und regelmäßiges Training.

Leistungstraining B-/A-Junioren:

 

Training mindestens 2-mal pro Woche, Saisonvorbereitung

Stabilisierung, Verfeinerung und Vertiefung der erlernten technisch-taktischen Grundlagen und Anpassung an die erhöhten Wettspielanforderungen

Gezielte Schulung spezieller Taktik-Elemente im individual-, gruppen- und mannschaftstaktischen Bereich:

  • Positionsaufgaben im Mannschaftsverband
  • Rhythmuswechsel
  • Raumaufteilung
  • Ballorientiertes Verteidigen
  • Sicherer Spielaufbau und Flügelspiel
  • Konterspiel
  • Spielverlagerung

Motivierende, immer Fußball bezogene Stabilisierung und Verbesserung konditioneller Grundlagen:

  • Schnelligkeit
  • Grundlagenausdauer
  • Fußballspezifische Ausdauer
  • Vielseitige Kräftigung
  • Beweglichkeit

Förderung von Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Mitverantwortung

 

Sportliche Förderung

Der NFV-Kreis Nienburg veranstaltet einmal jährlich zum Ende der jeweiligen Saison im Mai ein offizielles Sichtungsturnier („Sparkassen-Cup"). Gesichtet wird dabei immer der ältere E-Junioren-Jahrgang (Bsp.: 2007 1996) bzw. bei den Mädchen der jüngere D-Juniorinnen-Jahrgang (Bsp.: 2007 1995).

SpielerInnen, die bei diesem Turnier von den sichtenden NFV-Trainern ausgewählt werden, können an einer zusätzlichen Trainingseinheit im Stützpunkt Landesbergen teilnehmen.

Der SBV Erichshagen ermöglicht allen SpielerInnen die Teilnahme an den offiziellen Sichtungsturnieren des NFV-Kreises. Fußballerisch talentierte SpielerInnen können in Absprache mit den Eltern auch zum Probetraining beim Stützpunkt nachgemeldet werden.

Darüber hinaus hat der SBV Erichshagen eine Kooperation mit Hannover 96 geschlossen. Auch über diesen Weg ergeben sich Möglichkeiten der sportlichen Förderung, z.B. durch Teilnahme an Trainingseinheiten der jeweiligen Jahrgänge im Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96.

Die Jugendleitung weist in diesem Zusammenhang darauf hin, das aus der Sicht des SBV Erichshagen, der NFV-Stützpunkttrainer und des NFV-Kreisjugendausschusses ein Wechsel zu einem höherklassigen Verein (z.B., 1. Bundesliga) erst ab dem 2. C-Jugendjahrgang ratsam ist. Das Herauslösen einer SpielerIn in jüngeren Jahren aus dem sportlichen und vor allem sozialen Umfeld, wird als sehr problematisch angesehen.

 

Allgemeine Vereinsaufgaben

A-Junioren

Mithilfe bei notwendigen Platzarbeiten an Terminen, die der Vorstand des SBV Erichshagen vorgibt.

Unterstützung oder Übernahme von Trainingsaufgaben bei den jüngeren Jahrgängen

Schiedsrichter bei Spielen der G- und F-Junioren

B-, C-JuniorInnen

Unterstützung der jüngeren Jahrgänge beim Training oder als Schiedsrichter

ggf. Mithilfe bei Sportplatzarbeiten.

 

Soziale Verantwortung

Der SBV Erichshagen ist in den letzten Jahren zu einer guten Adresse im Landkreis Nienburg in Sachen Jugendfußball geworden. Damit dieses auch so bleibt, erwarten wir von unseren Trainern, SpielerInnen und Eltern die Einhaltung einiger Regeln

JugendspielerInnen:

  • Fair-Play-Gedanke einhalten - gegenüber GegenspielerIn, Schiedsrichter und Zuschauern
  • Sportliches Auftreten und Benehmen bei Spielen, Training und Veranstaltungen
  • Kameradschaft in den Mannschaften zu pflegen
  • Aktives Mitwirken am Vereinsleben

Trainer/Betreuer:

  • korrektes und sportliches Verhalten gegenüber eigenen und gegnerischen SpielerInnen, Schiedsrichtern und Trainern sowie den Zuschauern
  • gewissenhafter und verantwortungsvoller Umgang mit den Jugendlichen
  • bestmögliche Förderung jedes Jugendspielers und jeder Jugendspielerin
  • Einnehmen einer Vorbildfunktion

Eltern:

  • ruhiges Agieren am Spielfeldrand
  • korrektes und sportliches Verhalten gegenüber dem Schiedsrichter, gegnerischen Spielern/Trainern und anderen Zuschauern
  • Respektieren der TrainerInnen/BetreuerInnen des SBV Erichshagen und deren Entscheidungen
  • Bereitstellung von Mitfahrgelegenheiten bei Auswärtsspielen
  • Mithilfe bei Veranstaltungen des SBV Erichshagen (Hallenturniere, Saisonabschluß, o.ä.)

 

Zuständigkeiten

Die grundsätzliche Kompetenz in allen Fragen zum Jugendfußball des SBV Erichshagen hat die Jugendleitung. Sie vertritt die Jugendabteilung im Vorstand und ist Bindeglied zwischen Vorstand und TrainerIn/BetreuerIn, weiterhin Ansprechpartner für SpielerInnen und Eltern in vereinstechnischen Fragen (Mitgliedschaft, Passwesen, usw.). Die Jugendleitung vertritt den SBV auf Veranstaltungen des NFV und meldet in Absprache mit den Betreuern die Mannschaften zum Spielbetrieb. Sie besteht aus dem Jugendleiter und dessen Stellvertreter.

Die Kompetenz in den einzelnen Mannschaften liegt bei den hier eingesetzten Trainern. Allein die Trainer treffen die sportlichen Entscheidungen, die die Mannschaften betreffen.

 

Abschnitt 7 - Satzung und Beiträge

Die jeweils gültige Satzung kann bei der Jugendleitung eingesehen oder abgefordert werden.

Die Beiträge in unserem Verein betragen (Stand 02/2015):

  • Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre: 5 Euro / Monat
  • Schüler, Auszubildende, Studenten (bis 23 Jahre: 5 Euro / Monat
  • Erwachsene ab 18 Jahre: 9 Euro/Monat

Beitrittsformulare halten die Trainer bereit. Der Einzug des Jahresbeitrages erfolgt vierteljährlich (15.2/15.5/15.8/15.12).

TrainerInnen des SBV Erichshagen können sich vom Beitrag befreien lassen.

Kündigungen der Mitgliedschaft sind schriftlich mit einer Frist von sechs Wochen zum Quartalsende in der Geschäftsstelle einzureichen.

SBV Erichshagen e.V. -Geschäftsstelle-, Am Kreihenberge 2, 31582 Nienburg

Neben der Mitgliedschaft im SBV Erichshagen ist auch ein gültiger Spielerpass erforderlich. Die Beantragung erfolgt über den Verein. Von den SpielerInnen werden dazu ein unterschriebener Passantrag, die Kopie der Geburtsurkunde sowie ein Passbild benötigt.

Schlusswort:

Wie aus unserer Konzeption ersichtlich ist, gibt es für unser Vereinsleben gewisse Regeln. Ohne diese wäre ein produktives Miteinander wohl kaum vorstellbar. Unsere Zielstellung aus dem Jahr 2003 „Fußball für Jedermann" zu bieten, haben wir bis heute, im Januar 2007, offensichtlich halten können. Um diesen Standard halten zu können, bedarf es jedoch viel Arbeit und Mühe seitens des Vereins, der TrainerInnen, SpielerInnen und Eltern.

„Fußball für Jedermann" heißt auch, Fußball für Mädchen und Jungen unterschiedlicher Herkunft und auch unterschiedlicher Leistungsstufen zu bieten. Deshalb sollten wir alle, Trainer, Eltern und auch SpielerInnen neben einem sicherlich vorhandenen Leistungsanspruch, vor allem nach dem Motto der SBV-Jugend

„Ludere causa Ludendi - Spielen um des Spielens Willen"

unseren Sport ausüben.

SBV Erichshagen

Jugendleitung


Ergebnisse

  • Keine Ergebnisse vorhanden.

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.