SBV Erichshagen e.V.

 
 

Spiele vom Wochenende 09.09. - 11.09.2016

Insgesamt ein erfolgreiches Wochenende feierten die Mannschaften des SBV. Erste und Zweite Herren sowie die 1. Frauen und B-Juniorinnen konnten Siege einfahren. Die Altherren verpasste mit einem 0:0 den ersten Heimsieg der Saison und die 3. Herren ging mit 1:9 beim FC Nienburg baden.

Boukje SchützAltherren: In den ersten Minuten schien der SBV noch etwas verschlafen zu sein und die SG Hoyerhagen machte ordentlich Druck, schafften es aber nicht den Ball im Kasten von Tobi Wesemann unterzubringen. Nach gut zehn Minuten kam die Heimelf besser ins Spiel ohne aber auch einen Treffer zu erzielen. Im zweiten Durchgang machte Erichshagen weiter Druck, jedoch hielt die Gäste-Defensive stand und so blieb es beim 0:0. Für die Heimmannschaft ein etwas unbefriedigendes Ergebnis.

B-Juniorinnen: Da unsere 1. Frauen in der Vorwoche gegen Steimbke den kürzeren zog, wollte man eine kleine Revanche dafür nehmen. Die Vorraussetzungen waren nicht die besten beim SBV. Mit nur einem Auswechselspieler musste man die Partie bestreiten. Von Beginn an konnte man jedoch die bessere Spielanlage beim SBV erkennen. Angetrieben durch eine starke Defensive kombinierten sich die Gäste bs zum gegnerischem Strafraum. Richtige Torgefahr konnte man zunächst aber nicht entwickeln. Nach 32 Minuten fand die Gäste-Defensive keinen Zugriff und Steimbkes Angelina Heinze konnte das glückliche 1:0 für die Brigittaner erzielen. Nach der Pause wollte man die breite des Platzes besser ausnutzen. Dieses setzte gerade Stina Guhlich zweimal schön um. Celina Scharein steckte zweimal schön durch und Stina verwandelte zweimal sicher. In der 71. Minute bedankte sich Stina Guhlich und legte für Celina auf, die zum 3:1_Endstand verwandelte.

A-Jugend: Chancenlos war der SBV im Bezirksliga-Heimspiel gegen den Tabellenführer. Gleich der erste Mörsener Angriff führte zum 1:0, bis zur Halbzeit erhöhte der Gast auf 4:0. Nach der Halbzeit kam der SBV gut ins Spiel und verkürzte durch Martino König auf 1:4 (62.). Doch bereits im Gegenzug erhöhte Mörsen auf 5:1. Das Spiel endete schließlich 1:8 – verdient, aber um zwei Tore zu hoch.

1. Frauen: Von Beginn an boten die Wölperinnen einen konzentrierten und disziplinierten Auftritt. Durch eine sichere Abwehr des SBV kam der Aufsteiger zu keinerlei Torgefahr. Über die beiden Außen Sonja Oltmanns und Lena Steinbeck sorgte der SBV für viel Druck und hatte hochkarätige Möglichkeiten. Zweimal scheiterte man an der starken Sulinger Torhüterin und einen Freistoß von Lena Bollmann konnte sie ebenfalls stark parieren. In der 40. Spielminute konnte Clara Steinkampf nur durch eine Notbremse gestoppt werden und Sulingen spielte von nun an in unterzahl. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Clara Steinkampf für die erlösende und verdiente Führung. Jannina Seib konnte kurz vor Ende mit dem 2:0 für die Entscheidung sorgen. Bei einem Freistoß brach sich Boukje Schütz den Finger und musste ausgewechselt werden. Quasi mit dem Schlusspfiff erzielte Clara Steinkampf den 3:0-Endstand. Ein verdienter Sieg, den man teuer mit Boukjes Verletzung bezahlte. Sie wird vorraussichtlich erst wieder in der Rückrunde zur Verfügung stehen und wurde bereits erfolgreich operiert. GUTE BESSERUNG BOUKJE!!!

2. Herren: Einen nie gefährdeten Heimsieg konnte die Zweitvertretung des SBV einfahren. Tim Schüler brachte im ersten Durchgang die Wölper auf die Siegerstraße. Kurz vor der Halbzeit sorgte Lucas Ossadnik nochmals für etwas Spannung. Aber auch nach der Pause war der SBV das bessere Team und schraubte das Ergebnis durch Michael Koczulla und Jan Zimmermann auf 4:1. Durch eine konsequentere Chancenauswertung hätte auch ein höheres Ergebnis im Notizblock des Schiedsrichters stehen können.

1. Herren: Die aufsteigende Form aus den letzten Spielen wollte man auch im Heimspiel zeigen. Bereits nach 4 Minuten konnte Kilian Witt nach einem Eckball den Ball zum 1:0 im Netz des SVH unterbringen. Hoyerhagen schien noch gar nicht auf dem Platz und der SBV machte weiter Druck, verpasste es zunächst aber das Ergbnis zu erhöhen und die Zuschauer zu beruhigen. Nach 27 Minuten brach bei Kapitän Lennart Wesemann die alte Knöchelverletzung wieder auf und er musste ausgewechselt werden. So ging es mit einem verdienten 1:0 in die Halbzeit. Nach der Pause waren die Gäste aus dem Nordkreis wesentlich präsenter und der SBV kam nicht mehr richtig zum Zug. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, wann der Gästetreffer fällt. In der 75. Spielminute war es dann Dally Scheicho der den Ausgleich erzielen konnte. Die SBVer versuchten jetzt wieder aktiver das Spiel zu gestalten und Alex Kühl konnte in der 79. Spielminute durch einen Foulelfmeter den 2:1-Siegtreffer erzielen.

 

Meldung vom 16.09.2016Letzte Aktualisierung: 05.10.2016


« zurück


Ergebnisse

  • Keine Ergebnisse vorhanden.

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.