SBV Erichshagen e.V.

 
 
 

Fussballfest in Erichshagen

Finale 2Der Rahmen beim Frauen-Bezirkspokalfinale zwischen dem SBV Erichshagen und Hannover 96 hätte tatsächlich kaum besser sein können. Der Eintritt hatte sich für die Zuschauer in jedem Fall gelohnt. Noch kurz vor Spielbeginn um 15 Uhr bildete sich eine Warteschlange am Eingang, pünktlich zum Anpfiff von Schiedsrichterin Iman-Mona Youssef (Lauenhagen) hatten dann alle Fans und Schlachtenbummler, übrigens auch eine achtbare Zahl an 96-Anhänger, ihr Ticket ergattert. Vor einer stattlichen Kulisse mit rund 400 Zuschauern auf dem Sportgelände „Zu den Hülsen“ hatten sich beide Teams eine wahre Hitzeschlacht geliefert und bis zum Ende alles gegeben – Hannover siegte zwar verdient mit 2:0, als Sieger fühlen konnten sich aber beide Teams. „Ich bin jetzt seit zwei Jahren hier als Trainer mit dabei. Einige unserer Spielerinnen haben so etwas Ähnliches beim Kreispokal- Finale schon mal erlebt – für mich war das heute einfach grandios“, genoss Kai Rätzel nicht nur die Stimmung, sondern auch das Auftreten seiner Mannschaft bis zur letzten Sekunde. „Gegen so eine starke Mannschaft wie Hannover 96 waren wir heute vor allem auch in der Defensive gefordert und standen da mächtig unter Druck. 96 kam zwar immer wieder zu Torchancen, dennoch haben unsere Mädels das gut gemacht.“

Hannovers Kapitänin Jessica Arend bekam nach Spielschluss den Pokal von Thorsten Schuschel vom Bezirksspielausschuss des NFV überreicht. Schuschel würdigte dabei die starke Leistung des Pokalsiegers und zog auch vor der Darbietung des SBV seinen Hut. Auch für Bernd Papenhausen, der gemeinsam mit Rätzel das Trainerduo in Erichshagen bildet, war das Endspiel ein „Top-Erlebnis“. Vor zwei Jahren sicherte sich der SBV Erichshagen neben dem Kreispokalsieg und der Kreismeisterschaft sogar das Double und war auch in der Halle erfolgreich. „Es ist einfach schön zu sehen, dass sich die Mannschaft in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt hat.“ Auch wenn es am Ende gegen Hannover nicht für den Pokal gereicht hat, schöpft Erichshagen aus dieser Erfahrung Zuversicht und Motivation für die bevorstehende Relegation zur Landesliga. Egal, wie sich Linda Guse & Co. dabei schlagen werden, Papenhausen wird diese Saison in jedem Fall als eine sehr erfolgreiche in seinem persönlichen Geschichtsbuch ablegen. „Natürlich möchte man immer gewinnen. Bei uns soll aber in erster Linie der Spaß am Fußball im Vordergrund stehen.“

 

Quelle: Die Harke vom 30.05.2017

Meldung vom 14.06.2017Letzte Aktualisierung: 22.06.2017


« zurück


Ergebnisse

  • Keine Ergebnisse vorhanden.

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.