SBV Erichshagen e.V.

 
 

Frauen Landesliga Relegation: Endlich mal Erster!

Im pro Forma ausgetragenen letzten Relegationsspiel
gelingt Erichshagens Frauen gegen Balge ein Prestige-Erfolg

AufsteigerSpät, aber nicht zu spät ging Kai Rätzels Wunsch doch noch in Erfüllung. „Wir haben die Bezirksliga als Zweiter abgeschlossen und wir wurden im Bezirkspokal Zweiter“, erzählte der Trainer des SBV Erichshagen vor dem abschließenden Spiel der Landesliga-Relegation. „Aber diese Relegationsrunde möchten wir als Erster abschließen.“ Sowohl seine SBV-Frauen (3:2) als auch der Gegner SV Sebbenhausen/Balge (3:0) hatten zuvor den SC Hemmingen-Westerfeld ausgeschaltet. Nun ging es im abschließenden direkten Duell jedoch nicht mehr um eine Entweder-oder-Entscheidung, denn beide Teams hatten dank der Siege ihren Landesliga-Platz sicher. Sehr wohl aber ging es ums Prestige: Durch einen Geniestreich von Denise Lemke kurz vor Schluss behaupteten sich die Erichshagenerinnen mit 1:0, sodass Rätzel und sein Trainerpartner Bernd Papenhausen fröhliche Schaumweinduschen über sich ergehen ließen. Damit ist der Fußball-Kreis Nienburg künftig mit drei Teams in der Landesliga vertreten: Schamerloh, Sebbenhausen und Erichshagen. „Unabhängig vom heutigen Ergebnis war das eine sehr schöne Saison. Und das war heute nochmal ein krönender Abschluss, den ich mir gewünscht hatte“, bilanzierte Papenhausen Spiel und Spielzeit. Der frischgebackene Aufsteiger verabschiedet sich also mit dem wohligen Gefühl in die Sommerpause, zuletzt im Bezirkspokal und der Relegation vier von fünf Spielen gegen Landesligisten gewonnen zu haben. „Das gibt uns das Selbstvertrauen, kommende Saison in der Landesliga bestehen zu können. Und die Mädchen sehen, dass ihre fleißige Arbeit belohnt wird.“

 

Dem Spiel der beiden Nachbarn selbst war zumindest 45 Minuten lang anzusehen, dass der unmittelbare Druck fehlte; jeweils eine Chance auf beiden Seiten, mehr Faszination wurde den rund 200 Zuschauern bis dahin nicht geboten. Anschließend wurden Tempo und Intensität spürbar erhöht. Papenhausen: „Die Mädchen wollten das Match unbedingt gewinnen. Also haben wir ihnen in der Halbzeit gesagt: Dann müsst ihr das auch zeigen.“ Beide Teams begegneten sich weiter auf Augenhöhe mit zarten Vorteilen für die Gäste, doch Denise Lemke erzwang letztlich die Enscheidung zugunsten der Heimelf: Am rechten Strafraumeck erhielt sie den Ball, drehte sich nach links, drehte sich nach rechts, dribbelte vor, dribbelte zurück und schoss die Kugel schließlich aus spitzem Winkel an Freund und Feind vorbei ins lange Eck (87.). Balges Coach Jürgen Michaelis nahm es anschließend gelassen: „Wir müssen dieses Spiel nicht verlieren, aber alles ist in Ordnung – unser junges Team mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren muss sich erstmal finden.“ Die künftigen Duelle in der Landesliga dürften dann von höherer Intensität geprägt sein als am Mittwochabend. Da aber teilte Michaelis – trotz der Pleite – die Gefühlslage seiner Kollegen Rätzel und Papenhausen: „Ich freue mich total über den Aufstieg von Erichshagen.“

 

 

Quelle: Die Harke vom 15.06.2017

Meldung vom 16.06.2017Letzte Aktualisierung: 04.08.2017


« zurück


Ergebnisse

  • Keine Ergebnisse vorhanden.

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.